FAQ

Von (A)rchiv bis (W)eisspunkt

Hier entsteht in den nächsten Wochen zur Abrundung der Website das FineArtPrinter-Glossar. Die Redaktion wird versuchen, Ihnen mit diesem Glossar die wichtigsten Antworten zu Fragen rund um Medien, Tinte sowie Druckerhard- und Software für Fineartprinting zu geben

 

Farbmodell, das ähnlich wie das Lab-Farbmodell [=> Lab] auf => Luminanz und => Chrominanz basiert ist. Der Luminanzkanal Y liefert als Träger der vom menschlichen Auge wahrgenommenen Bildschärfe ein => Graustufenbild. Zwei Kanäle (Cb, Cr) entsprechen der Farbigkeit, wobei Cb Maß für den Blau- bzw. Gelb-Anteil und Cr Maß für den Rot- bzw. Cyan-Anteil ist.

YCbCr ist ein Farbstandard für digitales Fernsehen und für Videoaufzeichnung. Es wurde in abgewandelter Form [=> YCC] auch vom obsolet gewordenen => Photo CD-System verwendet.

Physikalisch: Eine => Körperfarbe, die aus dem

Spektrum der Leuchtquelle Lichtwellen des blauen Spektralbereichs absorbiert und solche der roten und grünen Spektralbereiche reflektiert.

Farbmetrisch [=> Farbmetrik] versteht man unter Yellow die mit dem Buchstaben Y bezeichnete => subtraktive Grundfarbe, die bei der Mischung der

=> additiven Grundfarben Grün und Rot zu gleichen Teilen entsteht.

=> Komplementärfarbe zu Y. ist => Blau.

Farbmodell der => Photo CD. Es ist eine Sonderform von => YCbCr.

Yellow

liegenden, jeweils für R, G, B [=> RGB] sensibilisierten Schichten, in die lichtempfindliche Transistoren eingebettet sind.

Diese Bauart ist auch unter dem Namen Foveon X3-Chip oder Foveon-Sensor bekannt.

Eine Variante des => HSB-Farbmodells, die bei Video- und Fernseh-Anwendungen verwendet wird.

Sensortyp [=> Sensor], mit dem das Bildfeld mittels in Reihe angeordneter => Sensorelemente schrittweise abgetastet wird. Verbreitet ist eine Anordnung in drei Reihen, wobei jede Reihe für eine der => additiven Grundfarben Rot, Grün, Blau sensibilisiert ist.

Z'en werden im wesentlichen bei => Scannern eingesetzt.

Ggs.: => Flächensensor.