Fine Art Printing als Herausforderung beim Fotogipfel

Carola

Kandidatin Carola Schmitt präsentiert bei der FotoTV-Print-Challenge der Jury ihr Foto in Rahmen und Passepartout. Aufmerksam beobachtet dies FotoTV-Moderator Marc Ludwig (hinten), Jan Willem Rossee von Lasersoft Imaging und Karsten Goltz von Tecco während sich Juror Johann Seeweg Notizen macht.

Passepartout & Rahmen machen das Foto zum Kunstwerk

18. Juni 2015. Ein innovatives Konzept Format verwirklichte FotoTV beim Oberstdorfer Fotogipfel mit der Print-Challenge. Eingebettet in eine Reihe anderer Herausforderungen mussten die Teilnehmer der FotoTV-Challenge ein Bild zu einem Thema gedruckt und gerahmt einreichen. Als Coach und Berater bei der Aufgabe vermittelte FineArtPrinter-Chefredakteur Hermann Will den Kandidaten das erforderliche Fachwissen.

Bild, Passepartout und Rahmen sollen als Einheit wirken

Max_Jury

Der junge Kandidat Max Zimmermann vor den Juroren und dem Mikro von Moderator Dr. Marc Ludwig

Ein innovatives Konzept Format verwirklichte FotoTV beim Oberstdorfer Fotogipfel mit der Print-Challenge. Eingebettet in eine Reihe anderer Herausforderungen mussten die Teilnehmer der FotoTV-Challenge ein Bild zu einem Thema gedruckt und gerahmt einreichen. Als Coach und Berater bei der Aufgabe vermittelte FineArtPrinter-Chefredakteur Hermann Will den Kandidaten das erforderliche Fachwissen.

Nicole

Nicole Oestrichs erläutert der Jury ihr Bild / Aufnahme FotoTV

Nicole Oestrichs kam ins Oberstdorf-Haus und hatte ihr Bild auf dem Datenträger dabei. Thema war »Zeit«. Ihre Herausforderung bestand nun darin, das passende Papier aus dem Tecco-Sortiment für ihren Druck zu wählen, ebenso das zugehörige Passepartout und den passenden Rahmen und das Bild zu drucken. Als Hermann Will ihr Bild am Monitor sah, erntete Nicole eine fragenden Blick und den Hinweis: »Willst du diesen hellen Fleck im Bild-Hintergrund belassen? Das ist der Bereich, der die Aufmerksamkeit sofort auf sich zieht und erst auf den zweiten Blick widmet sich der Betrachter Deinem Motiv mit der Uhr.« Nicole war dankbar für den Tipp, nahm ihren Laptop aus dem Rucksack und wählte aus der Motiv-Reihe eine Version, die diese kleine Schwäche nicht hatte.

Unterstützt durch die klare Menüführung von PrintTao 8 von Lasersoft Imaging mit entsprechend unkomplizierter Einbindung der jeweiligen Papierprofile war das Bild bei Challenge-Sponsor Tecco schnell auf dem Stylus Pro 3880 und auf Tecco Baryt 300 gedruckt Im nächsten Schritt ging es um die Befestigung des Prints hinter dem Passepartout sowie die Wahl des richtigen Rahmenprofils. Dabei durfte Nicole die verschiedenen Rahmenversionen von Metall-Schwarz bis Holz-Nussbaum mit ihrem Bildträger kombinieren. Beim Wechseln der verschiedenen Rahmen zeigte sich erneut die Genialität der verwendeten Halbe-Rahmen, die einen blitzschnellen Bildwechsel ermöglichen.

Kandidatin Carola hatte ihr Challenge-Bild zunächst auf einem matten Fine Art Rag 295 von Tecco gedruckt. Dann sah sie die glänzenden Papiermuster im Tecco-Sortiment nochmals durch und entschied sich doch noch für das dezent glänzende Baryt 300 (BTG 300). Der jüngste Kandidat, Max Zimmermann, griff ebenfalls zum matten Fine Art Rag 295 von Tecco für sein Wasserfall-Motiv. Ein durchaus verwandtes Bild brachte Jens Hauer zu Papier. Für ihn war ebenfalls klar, dass sein Wasserfall nur auf mattem Fine Art Rag richtig gut wirkt. Da Jens aufmerksam beobachtete, wie Hermann Will den anderen Kandidaten die verschiedenen Möglichkeiten zeigte, wie man durch eine reduzierte Formatgröße eine weitere Abstufung zwischen Passepartout und Bildmotiv erzielt, übernahm Jens diese Idee schnell und signierte seinen Print zudem dekorativ auf der Vorderseite in diesem zusätzlichem Weißraum.

DieJury

Die Jury der Print-Challenge: Von Links Johann Seeweg, Jan Willem Rossee (Lasersoft Imaging), Karsten Goltz (Tecco) und Matthias Adam (Tourismus Oberstdorf).

Im nächsten Schritt hatten die Kandidaten die Aufgabe, ihre komplett gerahmten Werke der Jury vorzustellen. Matthias Adam (Tourismus Oberstdorf) Jan Willem Rossee (Lasersoft Imaging), Karsten Goltz (Tecco) und der Oberstdorfer Fotograf Johann Seeweg bildeten sich als Juroren ihr Urteil. Dabei mussten sich die Kandidaten auch eine Reihe Fragen nach dem warum und wieso gefallen lassen. Die Jury hinterfragte die Konzepte. Nach intensiver Beratung war die Entscheidung klar: Jens Hauer und seine perfekt aufeinander abgestimmte Präsentation von Bildinhalt und Rahmung war die Empfehlung der Jury. Damit erhält Hauer eine bestimmte Anzahl an Punkten. Auf FotoTV haben die Zuschauer in den nächsten Wochen die Möglichkeit ihren Favoriten zu wählen und damit den Challenge-Gewinner zu ermitteln.

 

HW_MarcLudwig

Als Coach konnte Hermann Will, hier im Gespräch mit Moderator Dr. Marc Ludwig, den Teilnehmern der FotoTV-Print-Challenge Tipps zum Druck und zur Präsentation der Drucke im Halbe-Rahmen geben. Im Vordergrund (rechts) die zur Auswahl stehenden Rahmen in verschiedenen Materialien und Farbversionen.

www.fototv.de

Drucken und Bilder rahmen als Herausforderung: Die FotoTV Print-Challenge
  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5 (0 Stimmen gezählt)

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Sie haben bereits diese Seite bewertet, sie können nur eine Stimme abgeben!

Your rating has been changed, thanks for rating!

Verwandter Inhalt

Drucken ist in, Bilder drucken ist das Thema, das bei der Weltmesse des Bildes stärker denn je in den Fokus der Besucher rückte. FineArtPrinter war in prominenter Umgebung, flankiert von Epson, Nikoin und Pentax in Halle 2.2 erfolgreich vor Ort.

Müssen Fine Art Prints immer unter Glas versteckt werden. Nein, meinen wir von FineArtPrinter. Wer einen neuen Weg in der Präsentation einschlagen möchte, sollte sich deshalb unser Video zum Thema »Präsentation auf Alu im Metallrahmen«...

Shooting auf dem Piz Sorega...

Activate your Megapixels. Print! ...