Imageprograf Pro-1000

Imageprograf Pro-1000 von Canon

Imageprograf Pro-1000 belebt Segment der A2-Drucker

Canon PRO-1000_Ink set

22. Okt. 2015. Endlich gibt es mit dem Imageprograf Pro-1000 von Canon einen weiteren professionellen Drucker im attraktiven Segment bis Format A2. Bisher hatte Epson mit dem Stylus Pro 3880 und dem neuen P800 den Markt gewissermaßen exklusiv. Mit dem Pro 1000 wird ab Februar nun neuer Wettbewerb entstehen, denn auch von den Dimensionen ist der Pro-1000 ein angenehmer Partner, der sich platzsparend auch auf dem Schreibtisch wohl fühlt.

Der neue Canon Pro-1000 arbeitet mit 12 Tintenpatronen zu je 80 Milliliter, während der Platzhirsch P800 mit neun Patronen auskommt. Zwölf Patronen lassen sich in einem Gehäuse schwerer unterbringen als neun, so ist es nicht verwunderlich, dass der P800 mit 68,4 cm Breite minimal schmaler ist als der Canon. Hier die genauen Dimensionen: SureColor P800: 68,4 × 37,6 × 25,0 cm (Breite × Tiefe × Höhe) im Vergleich zu . 72,3 x 43,3 x 2,85cm beim Canon. Mehr Tinten lassen auch einen möglicherweise größeren Farbraum schließen. Wir sind sehr gespannt. So wie es ausschaut, hat man sich bei Canon den P800 als Maßstab genommen, um in allen wesentlichen Parametern zu überzeugen. Da es aktuell noch keine Testgeräte gibt, sind wir leider auf den Inhalt der Pressemitteilung angewiesen. Dabei ist auffallend, dass auch die Tintenpatronen mit 80 ml Volumen den Dimensionen des Wettbewerbers entsprechen. Werden die Betriebskosten zum entscheidenden Argument, wenn beide Systeme höchste Druckqualität aufs Medium bringen?

Original-Wortlaut der Canon-Information:

Der mit dem einzigartigen 12-Tintensystem ausgestattete Imageprograf Pro-1000 bietet eine herausragende Druckqualität mit einem erweiterten Farbraum. Die neue Serie der Lucia-Pro- Tinten umfasst auch Fotoschwarz, Mattschwarz, Grau und Fotograu und sorgt gemeinsam mit einer speziellen Chroma Optimizer Tinte für erhöhte Schwarzdichte und gleichmäßigen Glanz für professionelle Qualität beim Schwarzweißdruck. Mit dem Imageprograf Pro-1000 erhalten die Anwender Drucke mit sanften Abstufungen, ohne Körnigkeit und Bronzing-Effekt.

Das neue L-COA (Large Format Printer Common Architecture) Pro-Bildverarbeitungssystem gewährleistet beim Imageprograf Pro-1000 die richtige Balance und Mischung von Tinten und eine präzise Tintentröpfchenplatzierung – für eine optimale Qualität von Fotos auf absolut professionellem Niveau.

Mit einer Auswahl aus 17 Arten von Canon zertifizierten ICC-Profilen für glänzende, semi-glänzende und matte Druckmedien, bietet der neue Drucker den Benutzern die Freiheit bei der Wahl und Umsetzung der ganz persönlichen kreativen Vorstellungen. Der Drucker verfügt außerdem über eine A2-Einzelblatt-Zufuhr für hochwertige Drucke bis maximal 17 Zoll (ca. 43,2 cm) Breite.

Schnell integriert mit optimierter Konnektivität

Crystal-Fidelity ermöglicht eine naturgetreue Wiedergabe von Fotos, die mit einer EOS Kamera aufgenommen wurden und gibt selbst feinste Details gestochen scharf wieder. Diese spezielle Canon Input-/Output-Lösung besteht aus Canon Digital Photo Professional und das Print Studio Pro Plugin. Dieses neu überarbeitete Plugin ermöglicht Profis auch aus bekannten Bildbearbeitungsprogrammen – wie Adobe Photoshop und Lightroom – schnell und einfach zu drucken.

Neben einer LAN-Schnittstelle verfügt der Drucker auch über WLAN für die Datenannahme und den Druck von einer Vielzahl von Geräten – wie Laptops, PCs, Tablets, Smartphones und Kameras. Die zusätzliche Unterstützung von Cloud-Diensten bedeutet, dass die auf gängigen Online-Storage-Diensten wie Dropbox und Google Drive gespeicherten Daten direkt gedruckt werden können. Durch die Integration in bestehende professionelle Arbeitsabläufe erleichtert der Imageprograf Pro-1000 dem Fotografen den exakten und effizienten Druck seiner Bilder.

Mit einem verkleinerten Druckkopf und optimierten internen Komponenten ist der neue Canon-Drucker kompakt. Platzbedarf: 72,3 x 43,3 x 28,5 cm.

Der Imageprograf Pro-1000 kostet 1299 inkl. Mwst und soll ab Februar 2016 im Handel sein.  

Verwandter Inhalt

27. Januar 2016. Was ist die Tinte beim Druckerkauf des Canon Pro-1000 wert? Dieser Frage werden sich potentielle Käufer stellen, zumal laut Canon die ersten Geräte bereits an den Handel ausgeliefert wurden. In FineArtPrinter 1/16...

München, 17. Februar 2016. Nach Bewerbungsschluss kamen noch immer Anfragen von Fotoclubs in der Redaktion von FineArtPrinter an,  mit der Bitte den Imageprograf Pro-1000 von Canon zu testen. Inzwischen ist die Aktion angelaufen und in einem...

31. Mai 2016. Nach mehr als 30 erfolgreichen Drucker-Seminaren in Aarbergen/Taunus startet Hermann Will ab November mit Seminaren in München. Für Interessenten aus dem Rhein-Main-Gebiet  die letzte Chance,  eines der zwei noch in...

Das ist doch der Udo Lindenberg, richtig – er stand vor der Kamera von  Michael Dannenmann, den FineArtPrinter-Leser bereits als Juror aus dem Felix-Schoeller-Award und unserem Artikel in FineArtPrinter 1/16 kennen. Die aktuelle Ausgabe...

IPF 6300s nur bedingt für FineArtPrinting28. März 2011. Aufgrund verschiedener Leseranfragen verweisen wir darauf, dass die am 25. März von Canon vorgestellten neuen Großformat-Drucker ipf 6300S (61 cm Druckbreite) und ipf 8300S (111 cm...