Der Nachfolger des Stylus Pro 3880

Verspätete Auslieferung: Epson Surecolor P800 

 

Endlich mit Rollenoption: der Surecolor P800 von Epson

Update vom 2. Juli 2015. Da war die PR-Maschine mal wieder zu schnell. Der von Epson als Nachfolger des legendären Stylus Pro 3880 für Juni angekündigte Sure Color P800 ist noch immer nicht lieferbar. Auf einer HAndels-Website fanden wir die Hinweis, lieferbar ab 12. August, bei anderen Händlern heisst es Lieferzeit ein bis drei Monate. Im Klartext: Keiner weiß so recht Bescheid  - auch FineArtPrinter hat noch kein Gerät zum Testen. Wie der bereits zur Photokina vorgestellte kleinere P600 nutzt der vorgestellte P800 die neuen Ultrachrome HD-Tinte. Damit erzielt er eine höhere Schwarzdichte wie der Vorgänger, der Stylus Pro 3880. Der neue P800-Drucker weist zudem im Vergleich zum Vorgänger einige Details auf, die ihn vermutlich zum neuen Liebling der Fineartprinter machen können.

Drucken vom iPad/Tablett, mit dem SC P800 von Epson selbstverständlich

A

Vom Tablett drucken,mit dem Surecolor P800 ist auch dies on Fineart-Qualität möglich

Anders als der Stylus Pro 3880 kann der neue SC P800 Rollenware verarbeiten. Rollenkerne mit 2 und 3-Zoll-Durchmesser und Medienbreiten bis 17 Zoll können genutzt werden. Allerdings verfügt der P800 über kein Schneidemesser und auch der Preis für die Rollenoption ist noch nicht bekannt. Rollendruck eröffnet Fotografen die Möglichkeit, eigene Panorama-Aufnahmen zu produzieren. Neben diesem, von vielen Anwendern gewünschten Ausstattungsdetail, ist der P800 dank der neuen Tintenformulierung auch in der Lage, tieferes Schwarz aufs Papier zu bringen als der SP 3880. Epson gibt den Schwarzwert mit Dmax 2,86 auf Epson Premium Glossy Photo Paper an. Wir konnten auf dem P600, der die identischen Tinten nutzt, diesen Wert nicht ganz erreichen. Wir ermittelten D max von 2,52, doch auch das ist bereits ein hervorragender Wert. Mit dem P800 positioniert Epson den aktuell kompaktesten aller A2+ Drucker.

Voll auf Höhe der Zeit ist der neue P800 auch durch seine vielfältigen Anschlüsse. So ist er der erste DIN A2+-Drucker mit WLAN für den drahtlosen Einsatz. Der SureColor SC‑P800 unterstützt darüber hinaus Epson Connect und erlaubt damit den Druck von einer Vielzahl an Endgeräten wie Tablets-PCs und Smartphones – dank Wi-Fi Direct auch ohne Netz.

 Während der P600 mit Patronen mit 25 Milliliter Tinte ausgestattet ist, hat der P800 wie sein Vorgänger SP 3880 Patronen mit 80ml, die allerdings in der Erstausstattung lediglich mit 64 ml Tinte gefüllt sein sollen. Das heisst, mit dieser reduzierten Tintenmenge hält man die Preisdifferenz zwischen den beiden Modellen auf entsprechendem Niveau. 

Der Nachfolger des Stylus Pro 3880
  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5 (0 Stimmen gezählt)

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Sie haben bereits diese Seite bewertet, sie können nur eine Stimme abgeben!

Your rating has been changed, thanks for rating!

Verwandter Inhalt

Epson ist eindeutiger Marktführer  bei Druckern für Fineartprinting. Epson entwickelt. produziert und fertigt außerdem eine umfangreiche Produktpalette von LCD-Projektoren bis zu Sensoren und anderen Mikrobauelementen. 

Ergänzend zum Beitrag über...

München, 21. Januar 2016....

Surecolor P600: Nachfolger des Stylus Photo R3000Ab November für 769€ im Handel: der Nachfolger des Stylus Photo R3000 mit dem neuen Familiennamen Surecolor P600 lässt aufhorchen. Erstmals seit der Einführung der Ultrachrome-HDR-Tinten in den...

Imageprograf Pro-1000 belebt Segment der A2-Drucker ...