Photoshop-Aktionen

Zur Beschleunigung des Workflows lassen sich speziell in Photoshop eine ganze Reihe von Arbeitsschritten in Ihrer Abfolge aufzeichnen und als Photoshop-Aktion speichern. Diese Programmschritte sind in einer winzigen Datei mit der Endung .atn gespeichert, die man in Photoshop als Erweiterung laden kann. Dazu geht man über das Menü „Fenster“ und öffnet das Untermenü „Aktionen“. Serienmäßig hat Photoshop schon einige Aktionen in einem Unterorder mitgeliefert. Diese sind beim Mac abgelegt im Ordner Programme >Adobe Photoshop>Presets>Actions. Mit diesen Aktionen können Sie beispielsweise einem Graustufen-Bild eine Tonung verleihen oder. FineArtPrinter-Autor hat für anspruchsvolle Anwendungen, beispielsweise zum gezielten Schärfen, abgestimmt auf bestimmte Sensorgrößen, Aktionen für eine Reihe von Kameras von Canon, Fuji, Leica, Nikon, Olympus Pentax, Panasonic und Sony entwickelt. Mit derartigen Skripten wird die bei digitaler Fotografie unvermeidliche digitale Unschärfe elegant reduziert und die Mikrokontraste des Bildes, also wichtige Detailinformationen, verstärkt. Außerdem hat Casaveccia eine Reihe von Aktionen für FineArt-Imaging entwickelt, die für den Druck-Workflow unschätzbare Dienste leisten. Beispielsweise die Aktion „FineGrain 3.0“ mit der aus einem Pixel drei neue gerechnet werden, also die Datei um 200% vergrößert wird. Im Gegensatz zu Programmen mit Künstlicher Intelligenz, bei denen die Ausgangsdatei in Vektoren gewandelt wird, also Linien vektorisiert werden und die fehlenden Bildbereich mit banaler Struktur gefüllt werden, sind bei FineGrain 3.0 alle Pixel aus den Werten der Nachbarpixel berechnet. Die Praxis zeigt: Wenn das Ausgangsmotiv in der Schärfe und Tonwertverteilung hervorragend war, ist auch die mit der Photoshop-Aktion hochgerechnete Datei perfekt bis ins winzigste Detail.

So werden Photoshop-Aktionen in das Aktionenfenster geladen: Öffnen Sie im Programm unter Menü>Fenster>Aktionen die Aktionenpalette. An deren oberen rechten Rand finden Sie drei kleine Striche, diese klicken Sie mit der Maus an. Drücken den linken Mauszeiger ein Untermenü erscheint. In diesem gibt es die Option „Aktionen laden“. Nach Auswählen der gewünschten Aktion aktiviert man die geladene Aktion durch Anklicken und am Fuß des Menü gibt es eine dreieckige „Play“-Taste. Nach Starten dieser Taste läuft die Aktion sekundenschnell durch.